DIE ERNTE

Die Olive ist eine Winterfrucht. Die grünen Oliven, oder diejenigen, die ihre Farbe gerade von grün nach violett wechseln, werden zwischen Oktober und November geerntet. Die schwarzen Oliven hingegen werden erst zwischen Dezember und Februar geerntet.

Die im Herbst geernteten grünen Oliven ergeben ein intensives Öl mit Aromen nach frischen Kräutern.

Die Oliven wiederum, die erst im Winter geerntet werden, ergeben ein milderes Olivenöl mit Aromen, die schon bald an Trockenfrüchte erinnern.

Im Vaucluse findet die Ernte zwischen Ende Oktober und Ende Dezember statt.

In anderen Regionen Frankreichs, in denen es andere Olivensorten gibt und in denen man keinen Frost fürchten muss, kann die Ernte bis in den April andauern (zum Beispiel in Nizza).

Für unsere fruchtig grünen Olivenöle ernten wir die Oliven ab Mitte November, zu dem Zeitpunkt, wo sie die Farbe von grün nach violett wechseln.

Die Ernte wird mittels Netzen und Kämmen durchgeführt.

 peigne électrique ramasse olive luberon recolte à la main bastide du laval

Anschließend werden die Oliven sofort mittels Kaltpressung gepresst, um den puren Fruchtsaft der Früchte zu erhalten und alle Aromen zu behalten.

In unserer Region muss man mit ungefähr 6kg Oliven für 1l Öl rechnen. Diese Menge kann allerdings von 4kg bis hin zu 10kg variieren.

Insgesamt gibt es in Frankreich mehr als 800 verschiedene Sorten Oliven, weltweit sind es sogar über 2.000!

trituration olive palox